I VERSANDKOSTENFREI AB 70 EURO (DEUTSCHLANDWEIT) I 100% KÄUFERSCHUTZ BEI BESTELLUNGEN ÜBER PAYPAL*I

my/Berlin mit Constanze Hallensleben

my/Berlin mit Constanze Hallensleben

Heute stellen wir Euch Constanze Hallensleben, die Gründerin des Online City Guides creme guides vor. Die gebürtige Kielerin kam bereits vor 25 Jahren zum Studieren nach Berlin, wurde Interior Designerin und gründete vor 16 Jahren den ersten deutschen Versandhandel nebst Online Shop für handverlesene Lifestyle Produkte. Seit einigen Jahren entwickelt sie individuelle Lösungen rund um die Themen Interior und Marketing, vor allem auch im Hotel- und Gastronomiebereich.

Auf Umwegen entdeckte Constanze ihr Talent fürs Schreiben und ging 2013 mit dem international wachsenden City- und Lifestyle Guide creme guides live, in dem sie seither, gemeinsam mit Partnerinnen vor Ort, ganz persönliche Highlights in den Metropolen Europas vorstellt. Eine Auswahl an ungewöhnlich schönen Orten, ästhetischen Dingen und interessanten Menschen. Veröffentlicht wird ausschließlich was sie für bemerkenswert hält und wovon sie glaubt, dass es auch andere begeistern könnte.
 

1. Wann und weshalb bist Du nach Berlin gekommen?

Im kommenden Jahr ist es exakt 25 Jahre her, dass ich nach Berlin 
gekommen bin. Das Studium brachte mich ursprünglich an die Spree.

2. Wie, glaubst Du, wird sich Berlin in den nächsten 10 Jahren verändern?

Berlin wird sich weiter als Weltmetropole etablieren, teurer werden, aber auch immer seinen eigenen Kopf behalten. Von der New Yorker Hektik lassen wir uns nicht infizieren. Ich sehe Berlin in der Zukunft als eine Mischung aus dem Guten vieler ganz unterschiedlicher Metropolen. Die Stadt ist ja heute schon ein Treffpunkt für Kreative und Intellektuelle aus der ganzen Welt. Die Vielfalt wird das Bestimmende für Berlin bleiben.

3. Dein Berliner Lieblings-Designer/Shop?

Es gibt in Berlin eine Vielzahl ausgefallen schöner Läden. Unmöglich sich da auf einen fest zu legen. Einige meiner Highlights findet man auf creme guides. Ganz besonders Herausragendes leisten in meinen Augen beispielsweise Andreas Murkudis mit seinen Concept Stores oder auch Arno Schneider mit seinen diversen sehr unterschiedlichen Einrichtungsgeschäften.

4. Wohin nimmst Du Freunde und Familie mit, wenn sie zu Besuch kommen?

In der Regel besuche ich mit Ihnen Orte, die ich selber schon lange auf der Liste habe und dann mit ihnen gemeinsam neu entdecke, wie zuletzt beispielsweise die Beletage des Fabrikanten Fritz Heyn in Pankow. Aber natürlich gibt es auch „All-time-favourites“, wie die Liebermann Villa oder die C/O Berlin. Grundsätzlich mag ich es aber auch mit Gästen, sich einfach treiben zu lassen und eher in den Seitenstraßen auf Entdeckungstour zu gehen.

5. Lasst uns über essen reden: Was ist Dein absolutes Lieblingsrestaurant oder Imbiss?

Ich finde es gibt nicht den einen Lieblingsort zum Essen gehen. Appetit ist sehr stark tagesformabhängig. Natürlich gibt es Restaurants, die ich allein aufgrund ihrer Nähe zum Wohn- und Arbeitsplatz häufiger ansteuere als andere, aber grundsätzlich schätze ich die Abwechslung und reagiere gerne spontan auf den aktuellen Appetit. Auf creme guides findet man alle kulinarischen Orte, die mir in der Stadt besonders gut gefallen. Je nach Jahreszeit, Wetterlage, Anlass, Begleitung, Lust und Laune werden diese dann angesteuert.


Mehr Tipps aus und über Berlin findet ihr auf creme guides und in ihren Top 10 für eine Stippvisite in Berlin.

 

Dieses Bild wurde von Ruben Fees aufgenommen.

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »